Hauptverein

TVG verteidigt "Pole_Position"

 

Zu Beginn der Partie war der TV Geisenhausen klar spielbestimmend und lies den Ball meist direkt laufen und spielte gezielt Bälle in die Tiefe, was zu einigen Chancen führte, diese aber nicht genutzt wurde. Meist war der Heim-Goalie des FCE zur Stelle. Nach gut einer Viertelstunde war es dann Florian Unterreiner der die Gäste in Grün in Führung brachte. Nach einem Stellungsfehler eines Abwehrspielers schnappt sich dieser denn Ball und läuft in den 16er und schiebt kalt links ins untere Eck ein. Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften; eine Chance konnte der FCE noch verbuchen, aber Eder Rudi war zur Stelle.

In Halbzeit zwei spielte die Heimelf schnellen und direkten Kombinationsfußball, was den TVG dazu zwang mehr und mehr zu laufen, so riss der FC Ergolding das Spiel an sich. Jetzt ergaben sich einige Chancen doch wieder war es TVG-Torwart Eder Rudi der Klasse parierte. Nach gut einer Stunde konnte dieser auch nur noch hinterher schauen – nach einem Eckball kommt Luca Müller frei am Pfosten zum Ball; Ausgleichstreffer zum 1:1.

Jetzt wurde das Spiel zunehmend ruppiger, doch Schiedsrichter Christian Gerstl hatte alle Mannen im Griff. Der FCE erspielte sich in der Folgezeit noch einige Chance, aber der TVG Abwehrverbund um Weindl Max und Aimer Tobias hielt Stand. Auch wenn die Heimmannschaft jetzt die größeren Spielanteile hatte, war der TVG nicht zwingend die schlechtere Mannschaft. Nach 90 Minuten stand dann die Punkteteilung fest.

Die Mannen von der Vils verteidigen wieder mal die Tabellenführung und sind nur noch drei Punkte vom Etappenziel Herbstmeisterschaft entfernt. Nächster Gegner ist auf heimischen Rasen die SG Kumhausen/Altfraunhofen.

 

 

Zurück